Um ihre Verbundenheit mit der Stadt und dem Kanton zum Ausdruck zu bringen, fördert die Arcanum Stiftung an ihrem Sitz in Freiburg Projekte in den Bereichen Soziales, Bildung und Ausbildung.

Im Jahr 2019 ist die Arcanum Stiftung eine Partnerschaft mit dem Jugendprojekt LIFT eingegangen, einem Integrations- und Präventionsprogramm an der Nahtstelle zwischen der Volksschule (Sek I) und der Berufsbildung (Sek II) für Jugendliche ab der 7. Klasse mit erschwerender Ausgangslage bezüglich der späteren direkten Integration in die Arbeitswelt.

Das Besondere an LIFT ist, dass das Programm in Kooperation mit den Schulen durchgeführt und unmittelbar in den Lehrplan integriert wird. Es kommen daher keine externen Kräfte zum Einsatz, sondern die Lehrer und Schulsozialarbeiter, die die Kinder bereit kennen. Ab der 7. Klasse erhalten gefährdete Schüler damit eine besondere Begleitung, die einen hohen Praxisanteil enthält: Die Schüler arbeiten über mehrere Monate jede Woche einige Stunden bei einem lokalen Gewerbe-, Industrie- oder Dienstleistungsbetrieb, um Erfahrungen zu sammeln.

Aktuell haben sich 5 der 14 Orientierungsschulen im Kanton dazu entschlossen, LIFT in den Lehrplan zu integrieren. Um auch die anderen Schulen in das Programm einzubinden, schafft LIFT mit der Unterstützung der Arcanum Stiftung eine Koordinationsstelle für den Kanton Freiburg, die die Schulen insbesondere bei der Suche nach Arbeits-/Praktikumsplätzen unterstützt.

Mehr Informationen: www.jugendprojekt-lift.ch

← Zurück